Vino-Clio - Wein und Delikatessenhandel
Vino-Clio - Wein und Delikatessenhandel
Vino-Clio - Wein und Delikatessenhandel

Warum Bulgarischer Wein

Bulgarischer Wein


Warum bulgarischer Wein?

Der bulgarische Wein liegt im Trend. Der Weinkenner weiß schon den guten Tropfen aus dem sonnenverwöhnten Bulgarien zu schätzen. Ein kräftiger Merlot oder Mavrud, ein würziger Traminer oder Chardonnay, ein samtiger Gamza oder Melnik bieten für jeden Geschmack etwas. Der bulgarische Wein hat Charakter und Esprit.


Bulgarischer Wein


Vielfältiges Klima- und Bodengefüge

Verschiedene Bodenarten und das sehr unterschiedliche Klima in den einzelnen Weinanbauregionen sorgen für die Einzigartigkeit der Rebsorten eines jeden Standortes.

Durch das milde Klima reifen die Trauben in Bulgarien im Sonnenlicht und entwickeln Aroma und Geschmacksstoffe. So bestechen bulgarische Weine mit einer besonderen Qualität.


Bulgarischer Wein


Tradition und Know-how

Bulgarien kann auf eine sehr lange Weinbaugeschichte zurückblicken. Archäologische Funde belegen, dass auf dem Territorium des heutigen Bulgariens bereits vor über 5000 Jahren Wein angebaut wurde. Die Thraker waren die ersten Winzer und Weinbauern. Bei den Ausgrabungen von thrakischen Grabhügeln wurden wertvolle Trinkgefäße aus Gold gefunden.                      

Der Kult um den Wein wurde auf Vasen und Wandgemälden dargestellt. In Homers Dichtungen der Ilias und die Odyssee wird der Wein als „das göttliche Getränk mit balsamischen Düften“ gelobt und besungen.

Durch die römische Besatzung kamen neue Weinbau- und Keltermethoden auf die Balkanhalbinsel. In dieser Zeit wurde der thrakische Wein im gesamten römischen Reich berühmt.

Der Siegeszug des Weines setzt sich auch in dem im Jahre 681 gegründeten bulgarischen Staat fort. Funde von den ältesten Weinstuben (7.-10. Jahrhundert) wurden in der Nähe der damaligen bulgarischen Hauptstadt Preslav ausgegraben.

Im Mittelalter wurde der Weinbau zum Hauptgewerbe der Bevölkerung. In den kühlen Kellern der Klöster kelterten die Mönche  hervorragende Weine und schufen so den Standard in der Weinherstellung. Die Hofmeister der bulgarischen Herrscher pflegten die Schlossweinkeller und lagerten dort die besten Weine.

Das im Jahre 1979 erlassene Weingesetz regelte die Weinherstellung und schuf freie Bahn für die rasche Entwicklung und Modernisierung des Weinbaus.

Im 19. Jahrhundert brachte die Reblaus den Weinbau europaweit nahezu zum Erliegen. Dank des Propfverfahrens  konnte man neben den traditionellen bulgarischen Rebsorten auch neue resistente Rebsorten einführen und anbauen. Die innovativen Technologien in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts führten zum Aufschwung der Weinwirtschaft.

In den 60er bis 80er Jahren machte Bulgarien große Fortschritte, nicht nur in der Qualität, sondern auch beim Export preiswerter, aber kompetent bereiteter, sortenreiner Weine nicht nur in den Ostblock, sondern auch in den Westen, vor allem nach Großbritannien und in die Benelux-Staaten.


Bulgarischer Wein


Qualität und gutes Preis- Leistungsverhältnis

Das bulgarische Weingesetz (1987) garantiert geprüfte Qualität und Ursprung und bestimmt die Qualitätsstufen der Weine.

Bei uns bekommen Sie ausgewählte Weine mit Prädikat (Reserve). Tradition, gutes Klima und qualitative Verarbeitung vereinen sich zu genussvollen Weinen, die sich im internationalen Wettbewerb behaupten können. Probieren Sie es aus und Sie werden von dem Preis-Leistungsverhältnis positiv überrascht sein.

Suche:
  erweiterte Suche

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Kostenlosen Newsletter bestellen.
Newsletter bestellen

Bitte geben Sie zur Bestellung Ihre Kontaktdaten an.

Bei Vino-Clio können Sie bequem und sicher auch online bezahlen.

Sicher zahlen mit PayPal
Sicher zahlen mit Sofort.com

Sicher bezahlen mit
PayPal und Sofort.com!